Kundenbindung

Kundenbindung – die unbekannte Wahrheit über das Verlieren von Kunden

Kundenbindung ist für viele Unternehmer einer der schwersten Aspekte des Geschäftslebens, dabei kann es so einfach sein. Kunden verlieren ist gerade in der heutigen Online-Zeit eine Tatsache, die wirklich täglich zu hunderten wenn nicht tausenden passiert, doch was kannst Du tun, damit Du weitestgehend davon verschont bleibst?

Ich persönlich sehe die ursprüngliche Kundenbindung, wie sie bisher praktiziert wurde, als völlig überaltet.

Kunden sind heute viel aufgeklärter, sie wollen nicht mehr mit platten Werbemails zubombardiert werden, sondern informativen, unterhaltsamen oder nützlichen Inhalt.

BETRIEBSWIRTSCHAFTSFAKTOR KUNDENBINDUNG

Wenn man jetzt noch darüber nachdenkt, dass es 6 x mehr Zeit und Geld kostet, einen Neukunden zu gewinnen statt einen bisherigen Kunden zu halten, ist doch schon ersichtlich, wo wirklich viel Geld und Gelegenheit zum Fenster hinausgeworfen wird.

Schon 1997 wurde in Amerika untersucht, welche Gründe dafür sprechen, dass Kunden abwandern.

  • 1 % sind es Todesfälle
  • 3 % ziehen um (was mittlerweile für Internetgeschäfte weniger relevant sein dürfte)
  • 5 % durch Fremdbeeinflussung von Freunden, Familie etc.
  • 9 % gehen zu einem Mitbewerber bzw. werden konkret abgeworben
  • 14 % sind unzufrieden mit Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung, aber
  • 68 % haben den Eindruck, dem Unternehmen egal zu sein!

68 %! Das haut mich wirklich um!

Sicher, keiner möchte seinen Kunden auf den Nerv gehen, doch gerade der Einsatz von Newslettern mit wirklich interessanten und hilfreichen Inhalten ist genau das Element, über das jede Firma in regelmäßigem Kontakt zu seinen Kunden stehen kann! Auf diese Weise kann Kundenbindung durch ein sympathisches Update, Storytelling oder auch das Aufmerksam-Machen auf neue Aktionen geschehen.

©pixabay.com
©pixabay.com

WIE DU DEINEN KUNDEN HELFEN KANNST

Wir alle sind ja selbst auch überall Kunde, daher ist die Frage eigentlich ganz einfach zu beantworten. Welche Fragen bekommst Du denn in Deinem Geschäft am häufigsten gestellt? Oder zu einem bestimmten Produkt/ Dienstleistung? Eine wirklich gute Kundenbindung kannst Du also schaffen, wenn Du ganz konkret darauf eingehst, was Deine Kunden auch sowieso schon bei Google suchen würden.

Was sind Tipps und Tricks, die Deinen Kunden nachher weiterhelfen? Für einen Bio-Laden ist es z.B. die Verarbeitung oder Lagerung einer exotischen Frucht, ein Esoterik-Shop, der Halbedelsteine verkauft, kann regelmäßig andere Steine und ihre Wirkungsweisen auf den Körper, gesundheitliche Hilfe, Pflege und Reinigung usw. liefern. Ein Heizungshandwerk das Knowhow, die Heizkörper richtig zu entlüften oder andere Tipps rund um’s Heizkosten-sparen.

Die Möglichkeiten sind so vielfältig, und alles ist echter Mehrwert, mit dem Dein Kunde sofort etwas anfangen kann. Ohne platt zum Kaufen aufgefordert worden zu sein. So funktioniert Kundenbindung at its best!

Was nicht bedeutet, dass der Shop für Halbedelsteine nicht eine Verlinkung mit rein bringen kann, falls einer der Leser genau diesen Stein haben möchte.

DIE HÄUFIGKEITSFRAGE

Auch das ist für viele Unternehmer so eine Sache für sich: Die einen erschlagen ihre Kundschaft täglich mit Mails, die anderen so sporadisch, dass sie dazwischen tatsächlich schon wieder vergessen werden.

Dabei eignen sich die meisten Newsletter-Inhalte der von mir genannten Art hervorragend, um sie auch als Artikel in die social Medias zu posten. Ein doppelter Gewinn also, denn hier werden auch noch die Menschen erreicht, die noch gar keine Kunden, oft nicht einmal Interessenten von Dir sind!

Eine gute Regelung sind hier wöchentliche Mails, aber auch der Stichtag und die Uhrzeit sind von großer Bedeutung. Das wiederum hängt aber auch wieder stark von Deiner Zielgruppe ab. So kannst Du Kundenbindung auch in den Social Media Marketing Bereich verlagern, besser ist es jedoch, beide Zweige gleichermaßen zu füttern.

SUPER SACHE GEBURTSTAGSMAIL

Also, ich weiß ja nicht, wie es Dir so geht, aber ich freu mich immer über die Geburtstagsmails, die ich im Postkorb habe. Daher predige ich immer, diese Infos auch beim Eintragen in einen Shop abzufragen.

Gerade Shops können mit der Gratulation noch einen Geburtstags-Rabatt versenden, der von vielen Kunden gerne angenommen wird.  Ansonsten gilt es wie überall im Leben: Auch, wenn es über das Internet läuft, Sender als auch Empfänger sind Menschen, Personen mit Wünschen, Problemen und Zielen.

Warum also nicht die Newsletter entsprechend persönlich schreiben? Irgen etwas hat Dich als Anbieter bzw. Deine Dienstleistung, Dein Produkt, für den Käufer sympathischer gemacht als es andere taten. Das ist gar nicht mal eine Preisfrage, da spielen tief sitzende Emotionen eine echt große Rolle. Warum also nicht auch eine „Freundschaft“, zumindest Beziehung zum Treibstoff Deines Unternehmens eingehen? Du bist der Motor, aber ohne Treibstoff Kunde säufst Du ab!

Klar, Du musst ja nicht unbedingt ins DU verfallen, wenn Du einen Online-Shop hast. Aber dennoch liest es jeder heraus, ob der Text wie eine persönliche Ansprache eines Einzelnen gelungen ist, oder ein Rundumschlag für eine ganze Reisegruppe.

Hier gilt: Sprech an, und Dein Gegenpart wird sich angesprochen fühlen!

Kundenbindung
©pixabay.com

HANDYCAP FÜR ESOTERIKER UND BIO-UNTERNEHMER

Ein besonderes Handycap scheint Email-Marketing für die Esoterik-Branche und auch den Öko- und Bio-Markt zu sein. Beide Bereiche sehen die Welt um sich herum ganzheitlicher und haben zwei Probleme:

1. Sie vertrauen zu sehr auf das Resonanzgesetz, gefunden zu werden

2. Sie „trommeln“ aber nicht genug, um überhaupt sichtbar zu sein

So viel kann das Universum da gar nicht hinterher kommen, etwas Nachhelfen und selbst aktiv werden muss schon sein.

Doch wo findest Du Den Texter, der den Spirit Deiner Firma wirklich auch in den Mails und Artikeln so rüber bringt, dass Du Dich voll damit identifizieren kannst?

Okay, ganz ehrlich? Hier falle ich mir gerade nur selber ein :-)

Ich bin nun mal Empath und Scanner, lebe flexitarisch und beschäftige mich sicherlich ebenso viel mit Energetik wie mit Marketing. Es ist klar, dass eine reine Marketing-Firma sich in manchen Bereichen mit den Aussagen, die transportiert werden sollen, schwer tun. Und wer schon die Dinge müde belächelnd über dem Texten sitzt, der gibt dort eine Energie hinein, die das Risiko birgt, das ganze Werbekonzept zu boykottieren.

Ich kenne ein paar Marketingfirmen, aber das Arbeiten mit dem/ im Flow ist mir bei diesen nicht bekannt und habe ich auch nicht gespürt. Und selber-machen? Da fehlt oft genug sowohl die Zeit als auch das Talent oder Knowhow…

So, wie Du als Unternehmer für Deine Sache brennst, so suche Dir Dein Netzwerk zusammen. Falls Du Ideen zur Unterstützung Deiner Newsletter brauchst oder schlichtweg jemanden, der genau Deine Message lesenswert zu verpacken weiss, sollten wir uns unterhalten.

Allen anderen möchte ich hier einfach nur Mut machen, dem Newsletter eine gesunde Position im Kontakt zum Kunden zu geben. Schreibst Du als Dialog, wirst Du auch nicht als nerviger Spammer wahrgenommen. Nutze das Potential, ich wünsche Dir dazu viel Erfolg!

Direkt-Kontakt

SECockpit Keyword Research Tool

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *