Facebooksperrung

Über die wichtigsten Gründe für eine Facebooksperre oder auch -abmahnung, und wie Du sie verhindern kannst.

Ach was wäre diese Welt heute ohne Facebook: Du triffst Deine ganzen Freunde online, Unternehmen ihre Kunden und interessenten, Du bekommst darüber neueste Nachrichten genau nach Deinen Interessen ausgerichtet, chillige Musik oder auch Wissenswertes für Dein Unternehmen.

Kein anderes Forum oder Portal ist so vielseitig und bunt wie Facebook. Und dann kommt der Super-GAU: “Dein Konto wurde wegen Regelverstoß XYZ (vorübergehend) gesperrt”.

GANZ EHRLICH: WER VON EUCH HAT SICH DIE REGELN UND PFLICHTEN DURCHGELESEN?

Ich gebe zu, ich habe sie zu Beginn überflogen – aber nach 7 Jahren FB-Nutzung macht sich wohl kaum noch jemand Gedanken darüber, wie er eine Facebooksperre umgehen oder verhindern kann.

ERST SCHIESSEN, DANN FRAGEN – RESTRIKTIVE FACEBOOK-POLITIK

Sicher, es gibt natürlich auch Ausnahmen. In einigen Fällen wirst Du vorweg von Facebook nur eingeschränkt in dem, was Du tun kannst. Wie zum Beispiel Freunde hinzuzufügen. Darauf gehe ich später noch einmal ein.

In einigen Fällen wird Dein Account sogar wegen Regelverstößen dauerhaft gesperrt, und für viele User aber auch Firmen ist das natürlich der Ultra-GAU. Aber dazu gehört natürlich auch schon Einiges an Fehlverhalten: Belästigen anderer Facebook-User, posten von Hetzartikeln oder rassistischen oder sexuell zu offenen Bildern und Beiträgen. Mobbing wird von Facebook ebenso abgestraft, dennoch ist Cyberbullying nicht umsonst heute ein Nr. 1-Schlagwort.

Flow'n grow

©pixabay.com

FACEBOOKSPERRE ODER HACKER – WER IST DER SÜNDENBOCK?

Wenn Dein Account dicht ist, wirst Du immer direkt auch von Facebook informiert. Bei der Facebooksperre erhälst Du sowohl per eMail eine Nachricht, als auch dass Du bei dem Versuch, Dich in Dein Konto einzuloggen eine Mitteilung siehst. So kannst du sicher sein, dass Dich kein Hacker geknackt hat, sondern die Accountsperrung direkt durch Facebook erfolgt ist.

Hier nennen sie Dir auch die konkreten Gründe und welche Schritte nötig sind, um die Facebooksperre wieder aufzuheben.

Falls Du keine Mail von Facebook erhalten hast, kannst Du über diesen Link Kontakt zu ihnen aufnehmen: Facebooksperre

Eine weitere Möglichkeit ist es, über die Identifizierung Dein Konto wieder zu aktivieren. Zumindest ist es einen Versuch wert: Identifizierung

Doch hier zäume ich gerade das Pferd von hinten auf und sage Euch, wie Ihr mit einer Facebooksperre umgehen könnt. Aber wir wollen ja, dass es gar nicht erst soweit kommt, daher jetzt die Top-Gründe für eine Facebooksperre:

#1. VERLETZUNG DER ECHTNAMENSPFLICHT

Man mag es kaum glauben, so viele Phantasienamen tummeln sich auf Facebook rum. Doch in deren Regeln steht ganz klar die Eindeutigkeit und Echtheit des Namens ist Pflicht. Das mag nicht jeder hören wollen, schließlich könnte der neue Vorgesetzte auch mal auf Facebook sich ein Bild von Dir machen wollen.

Facebook will damit sicher stellen, dass es sich um reale Personen handelt. Und schneller als Du denkst – vor allem ohne Vorwarnung – ist Dein Konto dicht. Ärgerlich, wenn Du gerade mitten in einer Marketing-Kampagne bist oder auch viele Deiner Kontakte wirklich nur über Facebook gesammelt und keinerlei alternative Kontaktmöglichkeiten hast. Ganz davon abgesehen, dass der Aufbau Deiner eigenen Community oft über Jahre schon erfolgt – das kann dann auch mal ein paar Wochen dauern, bis Deine Identität überprüft und der Account wieder freigegeben wird. Facebook will dann eine Kopie eines Ausweises, Wahlzettel oder anderen Dokuments, das Dich ausweist. Alles, was nicht Dein Name ist, kannst Du dann schwärzen, wenn Du ihnen das zusendest.Facebooksperre

#2. ZU VIELE FREUNDSCHAFTSANFRAGEN

Besonders die unter Euch, die Spiele spielen, oder aber auch gerade erst neu bei Facebook sind und haufenweise alte Bekannte hier wiederfinden, kennen das Problem: Da brauchen nur ein paar Anfragen eine Weile lang offen bleiben oder schlimmer noch, der Angefragte klickt bei der Frage “Kennst Du diese Person?” auf Nein, und ratzfatz bekommst Du von Facebook eine Meldung. Zuerst wird die Funktion, Freundschaftsanfragen zu versenden, für einige Tage deaktiviert, dann für einige Wochen und wenn’s ganz hart kommt, fliegst Du aus Facebook raus.

Ich selbst bin diesbezüglich (damals als Admin eines Spieleboards) für über einen Monat gesperrt worden, Anfragen zu versenden. Mehr hab ich dann auch nicht weiter riskiert 😉

#3. GEWINNSPIELE AUF DER FANPAGE

Blöd für die Unternehmer unter Euch: Wenn Ihr Gewinnspiele direkt auf Eurer Fanpage habt, könnt Ihr ganz schnell mit einer Facebooksperre rechnen. Seit Mitte 2011 duldet Facebook diese Vorgehensweise nicht mehr und kickt die Betroffenen daher gerne eine Weile raus.
Rank Tracker by SwissMadeMarketing

Nützt nur eines: Sich daran halten und über Landingpages Gewinnspiele “ins Spiel” bringen.

Empathie-Marketing

©pixabay.com

#4. ZU VIELE SPIELEANFRAGEN

Die Gamer unter Euch werden es kennen: Auch das Versenden zu vieler Spieleanfragen, Helprequests kann tatsächlich zur Facebooksperre führen. Also immer alles schön in Maßen, denn den Schaden habt letztendlich sowieso nur ihr selbst.

#5. ZUVIELE KOMMENTARE

Kaum zu glauben, aber engagiert man sich sehr intensiv und bringt zu viele Kommentare, kann auch das der Grund für eine Facebooksperrung sein. Allerdings ist mir die Höhe der Kommentare nicht bekannt, und manch Admin wird sich auch fragen, ab wann er denn Gefahr läuft, gesperrt zu werden.

SECockpit Keyword Research Tool

Vor allem sollen aber Spam-Nachrichten bzw. -Kommentare damit verhindert werden. Jeder von Euch kennt sicher diese nervigen “Ich bin von Unternehmen XY um Leuten in Not finanzielle Hilfen anzubieten”. In schlechtem Deutsch sind die unter so ziemlich jeden Post gesetzt, der mehr als 1000 Aufrufe hat.

#6. ECHT FIES: UNTERSTELLUNGEN

Tja, eigentlich will Facebook Mobbing und Co. verhindern und abstrafen, dennoch kann heute jeder jeden und alles melden und schon kriegt ein unbescholtener User eine Facebooksperre.

Wird gerne genommen, um Leute die jemand nicht mag zu trietzen, aber auch manche Unternehmen wenden derlei fiese Geschäftstaktiken an. Ist auf jeden Fall kein feiner Zug und auch von Facebook wirklich nicht gerade toll, dass man gar nicht groß die Möglichkeit zur Stellungnahme bekommt.

#7. VERSTOSS GEGEN DAS URHEBERRECHT

Weißt Du eigentlich, dass die meisten unter Euch in diesem Punkt schon mit einem Bein draußen stehen? Jedes Foto, an dem Du nicht die Rechte besitzt, ist in dem Moment, wo Du es auf Facebook stellst, eine Urheberrechtsverletzung. Meldet das jemand bist Du direkt rausgekickt. Das gilt auch für andere Beiträge/Videos u.ä., doch dazu müßte ich echt einen eigenen Artikel schreiben, weil das Thema so komplex ist.

Facebooksperrung

©pixabay.com

#8. VERLETZUNG DES PERSÖNLICHKEITSRECHTS

Wer hat es noch nicht gemacht? Jemand anderen auf einem Foto markiert, ohne dazu dessen Zustimmung zu haben? Ganz davon abgesehen, dass es bereits eine Persönlichkeitsrechtsverletzung ist, einen Menschen, der nicht Du selbst bist, auf einem Foto online zu stellen, verstärkt sich das zusätzlich noch durch die Markierung. Auch das kann ein Grund sein für eine Facebooksperre, Du könntest aber auch mit den Menschen, die darauf zu sehen sind, ernsthafte Probleme bekommen, die echt teuer werden können.

#9. RASSISTISCHE POSTS

Sicher haben wir in Deutschland die Meinungsfreiheit, aber Antirassismus steht ganz klar auf Facebooks Fahne. Wenn Du also meinst, Du müsstest rassistische Äußerungen unbedingt über dieses Portal verbreiten, brauchst Du Dich über eine Facebooksperre nicht zu wundern.

Ganz davon abgesehen: Du bist in jedem anderen Land der Welt Ausländer, denk mal drüber nach…

#10. BELÄSTIGUNGEN

Ob es ungefragte private Nachrichten sind oder andere User fühlen sich durch Deine Posts belästigt: Je mehr Dich als belästigend melden, umso näher rückt die Accountsperrung. Doch vor allem: Was macht es für einen Sinn, Dinge zu posten oder zu kommentieren, die keiner hören will? Dadurch verlierst Du höchstens Freunde, vielleicht auch Kunden und Interessenten.

ZUM GUTEN SCHLUSS

Facebook zu erreichen ist nicht einfach, es ist kaum eine Adresse zu finden, worüber man direkt Kontakt aufnehmen kann. Daher hier, speziell für Euch: disabled@facebook.com :-)

Schreibt am Besten in englisch. Es kann nötig sein, dass Ihr Euer Anliegen mehrmals vorbringen müsst, also dranbleiben!

Was ist mit Euch, habt Ihr auch schon Erfahrungen mit einer Facebooksperre? Wenn ja, wie lange hat es bei Euch gedauert, wieder “on” zu sein?

Ich freue mich auf Eure Kommentare! :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *